So verhindern Sie Nagelpilz – Vorbeugung und Behandlung

Wenn Sie auf Ihre Füße schauen, sollten Sie gesunde, klare Nägel erwarten.

Das ist aber nicht immer so.

Einige Leute denken vielleicht, dass der gelegentliche gelbe oder verfärbte Nagel kein Grund zur Sorge ist.

50% der Nagelverfärbungen werden jedoch durch Pilze verursacht.

Es dauert einige Monate bis Jahre, um diese Infektion zu beseitigen, insbesondere wenn Sie bestimmte Medikamente einnehmen oder ein geschwächtes Immunsystem haben.

Das Verhindern des Auftretens von Nagelpilz ist möglicherweise nicht in Ihrer Hauptaufgabenliste enthalten, sollte es aber sein.

Pilze sind fast überall und lieben heiße, feuchte und dunkle Orte, einschließlich der Innenseite von Schuhen.

Dies macht es sehr einfach, einen Zehennagelpilz zu entwickeln.

Eine Nagelpilzinfektion kann ein peinliches Problem sein, da Sie sich immer dann bewusst fühlen können, wenn Sie barfuß sind.

 

Wie sich eine Zehennagelpilzinfektion entwickelt

Onychomykose  oder Nagelpilz ist eine sehr häufige Erkrankung.

Schätzungen zufolge leiden 3 bis 12 Prozent der Bevölkerung an einer durch Pilze verursachten Nagelinfektion.

Ältere Menschen sind aufgrund von Kreislaufproblemen einem höheren Risiko ausgesetzt, Nagelpilz zu bekommen als jüngere.

Diese Infektion stellt bei gesunden Menschen normalerweise keine schwerwiegenden Komplikationen dar. Wenn sie jedoch nicht behandelt wird, kann sie sich leicht ausbreiten (1).

Diese mikroskopisch kleinen Pilze können unter verschiedenen Umständen leicht zu Ihren Zehennägeln gelangen.

Nagelpilz tritt häufig auf, wenn  Dermatophyten  , eine Art Pilz, den Nagel bewohnen.

Die Infektion kann auch durch eine Hefeinfektion oder einen allgemeinen Pilz in der Region verursacht werden.

Unabhängig davon, ob es sich um Hefen, Schimmelpilze oder Pilze handelt, entwickeln sich alle diese Nagelinfektionen in feuchten, heißen und dunklen Umgebungen (2).

Andere Risikofaktoren sind Diabetes und Gesundheitsprobleme, die zu einer verminderten Durchblutung beitragen.

Immunsupprimierte Patienten, wie sie sich einer Krebstherapie unterziehen und eine HIV-Infektion haben, haben ein erhöhtes Risiko für Nagelpilz (3).

 

Anzeichen und Symptome einer Nagelpilzinfektion

Nagelpilz beginnt normalerweise als weiße Flecken auf der Nageloberfläche, sowohl an kleinen als auch an großen Stellen.

Wenn sich die Infektion vertieft, kann Ihr Nagel zerbröckeln, dicker und verfärbt werden.

Andere Symptome sind unter dem Nagel eingeschlossene Rückstände, Nagellift, Zerbrechlichkeit, Formänderung und Glanzverlust (4).

Es kann auch anfangen, einen unangenehmen Geruch zu erzeugen, und das Tragen von Schuhen kann schmerzhaft sein, da der verdickte Nagel den Druck auf das Nagelbett erhöht.

Dies kann auch zu Schwierigkeiten beim Gehen führen.

Dieser Zustand der Nägel erhöht auch das Risiko einer bakteriellen Infektion der umgebenden Haut bei Menschen mit schwachem Immunsystem oder Diabetikern.

Die Zehen haben im Allgemeinen eine geringere Durchblutung, was es für das Immunsystem schwieriger macht, eine Infektion zu erkennen und zu hemmen.

Pilzzeichen können allmählich auftreten, aber sie können Jahre dauern. Es wird Zeit und Geduld brauchen, um es loszuwerden.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, Pilze in Ihren Zehennägeln zu verhindern.

 

So vermeiden Sie Nagelpilz

Pilze brauchen kein Sonnenlicht, um zu überleben.

Sie leben in feuchten und heißen Umgebungen, einschließlich Duschen, Schwimmbädern, Whirlpools, Nasssaunen, Umkleidekabinen und Fitnessstudios.

Nur barfuß an diesen Orten zu laufen, kann das Risiko einer Pilzinfektion erhöhen.

Die Wärme Ihrer Socken und Schuhe, insbesondere wenn Sie immer schwitzen, ist ein weiterer idealer Nährboden für Hefeinfektionen.

Wie das berühmte Sprichwort sagt, ist Vorbeugen immer besser als Heilen.

Befolgen Sie diese hilfreichen Tipps zur Vorbeugung von Nagelpilz.

 

Waschen Sie Ihre Füße regelmäßig

Waschen Sie Ihre Füße immer mit warmem Wasser und antibakterieller Seife, um sie sauber zu halten.

Wenn Sie dies täglich tun, wird das Risiko einer Pilzinfektion erheblich verringert.

Stellen Sie sicher, dass Sie es gut zwischen Ihren Zehen und Nägeln waschen.

Trocknen Sie Ihre Füße nach dem Waschen vollständig ab.

Bleiben Sie auch zwischen Ihren Zehen, um den Pilz von Ihren Nägeln fernzuhalten.

 

Tragen Sie schweißabsorbierende Socken

Pilze und Schimmelpilze gedeihen an feuchten und dunklen Orten. Trocknen Sie Ihre Füße daher immer nach dem Duschen oder Baden.

Da die Wahrscheinlichkeit einer Hefeinfektion mit der Luftfeuchtigkeit zusammenhängt, ist das Tragen von schweißabsorbierenden Socken eine der besten Möglichkeiten, Nagelpilz vorzubeugen.

Vermeiden Sie Baumwollsocken und suchen Sie nach Stücken aus Wolle, Polypropylen oder Nylon.

Wechseln Sie regelmäßig Ihre Socken, besonders wenn Sie viel schwitzen.

 

Vermeiden Sie es, in öffentlichen Bereichen barfuß zu gehen

Der Pilz liebt es, an feuchten, warmen Orten zu wachsen. Es kann sich auch von einer Person zur anderen ausbreiten.

Wenn Sie in öffentlichen Bereichen wie Umkleidekabinen, Schwimmbädern und Duschen barfuß gehen, kann sich die Wahrscheinlichkeit einer Infektion erhöhen.

Tragen Sie beim Gehen immer Sandalen, um die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Nagelpilz zu verringern.

Selbst beim Baden in öffentlichen Einrichtungen ist es wichtig, Hausschuhe oder Badeschuhe zu tragen, da der Pilz, der Ringwurm, Fußpilz und andere Hautkrankheiten verursacht, auf dem Boden vorhanden sein kann.

 

Wähle atmungsaktive Schuhe

Um Pilze auf Ihren Zehennägeln effektiv zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie sich für ein Schuhwerk entscheiden.

Das Tragen enger Schuhe während des Tages, insbesondere nasser Schuhe, kann die Wahrscheinlichkeit einer Pilzinfektion erhöhen.

Wenn möglich, sollten Sie tagsüber offene Schuhe tragen.

Ersetzen Sie Ihre alten Schuhe durch neue oder verwenden Sie ein Antimykotikum, um schädliche Mikroorganismen zu entfernen, die in Ihren Schuhen vorhanden sein können.

Dies ist besonders wichtig in der heißen Jahreszeit, wenn Ihre Füße mehr Schweiß produzieren.

 

Paar kurze Zehennägel

Wenn Sie Ihre Nägel kurz halten, können Sie verhindern, dass sich Schmutz und Schmutz unter Ihren Nägeln ansammeln.

Dies verringert auch die Oberfläche, auf der Mikroorganismen wachsen können, und verringert das Risiko von Nagelschäden.

Schneiden Sie einfach Ihre Zehennägel, um sie stark zu halten und ein Einwachsen zu verhindern.

Stellen Sie sicher, dass Sie einen ordnungsgemäß gereinigten Nagelknipser und eine Nagelfeile verwenden.

Teilen Sie Nagelknipser und Feilen nicht mit anderen Personen.

 

Wechseln Sie Ihre Schuhe

Investieren Sie in ein paar gute Paar passender Schuhe und tragen Sie sie abwechselnd.

Vermeiden Sie es, Schuhe zu tragen, die vom gestrigen Training noch etwas nass sind.

Lassen Sie sie nach jedem Gebrauch an einem offenen Ort, an dem sie vollständig trocknen können.

Es ist auch am besten, separate Schuhe für Arbeit und Bewegung zu tragen.

Ihre Laufschuhe speichern viel Feuchtigkeit und Schweiß, und wenn Sie sie wieder für normale Aktivitäten verwenden, kann sich eine Pilzinfektion entwickeln.

 

Schützen Sie Ihre Zehennägel vor Verletzungen und Verletzungen

Einer der besten Gründe, warum Sie äußerst vorsichtig sein müssen, um nicht gegen Dinge zu stoßen, ist, dass selbst ein kleiner Schnitt dem Pilz eine Öffnung geben kann, um in das Nagelbett einzudringen.

Das Tragen von schlecht sitzenden Schuhen kann auch den Bereich der Zehen einschränken und den Druck auf die Nägel erhöhen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Schuhe tragen, die genügend Platz für Ihre Zehen bieten.

Vermeiden Sie beim Schrubben Ihrer Füße grobe Borsten, da diese Ihre Zehennägel leicht beschädigen können.

 

Halten Sie Ihre Zehennägel natürlich

Der Zahnschmelz kann attraktiv und attraktiv aussehen.

Sie halten jedoch zusätzliche Feuchtigkeit in Ihren Nägeln und erhöhen das Risiko von Nagelpilzen.

Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Auftragen von Nagellack.

Wenn Sie in einen Schönheitssalon gehen, sollten Sie unbedingt einen vertrauenswürdigen besuchen, der Ihre Ausrüstung und Werkzeuge sauber hält.

Schauen Sie sich vor jedem Gebrauch um, ob das Team Fußbäder und Desinfektionswerkzeuge desinfiziert.

Wenn Sie immer noch zur Maniküre und Pediküre gehen möchten, ist das in Ordnung.

Das Schneiden und Reinigen Ihrer Zehennägel kann das Infektionsrisiko verringern.

Es ist jedoch besser, den Nagellack zu überspringen, um zu verhindern, dass Feuchtigkeit noch mehr an Ihren Zehennägeln haftet.

 

Schneiden Sie die Nagelhaut nicht weg

Die Nagelhaut ist die letzte Verteidigungslinie gegen Bakterien und Pilze, die in das Nagelbett eindringen.

Wenn Sie es schneiden, sind Sie anfällig für Pilz- und Bakterieninfektionen.

Es wird auch jedes Mal dicker und schwerer, wenn Sie es schneiden.

 

Behandlungen verfügbar, wenn Sie eine Infektion entwickeln

Wenn es zu spät ist, um Nagelpilz zu vermeiden, gibt es viele Medikamente, mit denen Sie versuchen können, die Infektion zu beseitigen.

Bei frühzeitiger Erkennung kann es mit rezeptfreier Creme, Gel, Lack oder Antimykotikum verschwinden.

Sie können auch Hausmittel ausprobieren, wenn Sie die Bildung einiger Schönheitsfehler bemerken.

 

Teebaumöl

Teebaumöl enthält antimykotische und antiseptische Eigenschaften, wodurch es bei der Behandlung von Zehennagelpilz wirksam ist.

Dieses Öl ist auch nützlich bei der Behandlung anderer Hautinfektionen, einschließlich Ekzemen, Fußpilz, Ringwurm und Krätze.

Um Teebaumöl zu verwenden, mischen Sie einige Tropfen mit Kokos- oder Olivenöl.

Tragen Sie die Mischung mit einem Wattebausch auf den infizierten Nagel auf.

Lassen Sie es etwa zehn Minuten lang sitzen und reiben Sie den Nagel vorsichtig mit einer weichen Zahnbürste.

Wiederholen Sie diese Behandlung dreimal täglich (5).

 

Apfelessig

Apfelessig enthält saure Eigenschaften, die helfen können, Pilze und Bakterien in den Zehennägeln abzutöten.

Mischen Sie gleiche Teile Wasser und Apfelessig in einer Fußschale und tauchen Sie Ihren Zehennagel in die Lösung.

Vor dem Spülen mit Wasser 30 Minuten einwirken lassen. Trockne deine Füße gut.

Alternativ können Sie ein paar Esslöffel Apfelessig mit Reismehl mischen, um eine Paste zu erhalten.

Auf den infizierten Nagel auftragen und den Bereich mit einer Zahnbürste abreiben.

Folgen Sie dieser natürlichen Behandlung einige Male pro Woche.

 

Listerine Colutório

Listerine Mundwasser tötet Keime und Bakterien im Mund ab und ist somit nützlich bei der Beseitigung von Pilzinfektionen.

Es enthält mehrere Verbindungen, die Pilze und andere schädliche Mikroorganismen in Schach halten können.

Tauchen Sie den betroffenen Nagel in eine kleine Schüssel, die mit Listerine Mundwasser gefüllt ist.

Sie können auch weißen Essig für zusätzliche Vorteile hinzufügen.

30 Minuten einwirken lassen und vorsichtig einreiben.

Spülen und gründlich trocknen. Folgen Sie dieser Behandlung zweimal täglich, um die Infektion zu beseitigen.

 

Lavendel Öl

Lavendelöl kann auch zur Behandlung von Hefeinfektionen verwendet werden.

Es hat eine starke antimykotische Wirkung gegen Pilzinfektionen der Haut und der Nägel (6).

Zum Gebrauch einige Tropfen Lavendelöl mit Teebaumöl mischen.

Tragen Sie diese Lösung mit einem Wattebausch auf die infizierten Stellen auf.

Vor dem Spülen mit Wasser mindestens zehn Minuten stehen lassen. Wiederholen Sie dieses Mittel dreimal täglich.

 

Knoblauchöl

Knoblauch enthält starke antimykotische Eigenschaften, die bei der Behandlung von Nagelpilzinfektionen helfen können.

Mischen Sie einfach gleiche Teile Knoblauchöl und weißen Essig.

Tragen Sie die Mischung auf den infizierten Bereich auf und bedecken Sie sie mit einem Verband. Lass es ein paar Stunden ruhen.

Wenn kein Knoblauchöl verfügbar ist, können Sie einige zerdrückte Knoblauchzehen im Öl braten.

Abseihen und abkühlen lassen. Verwenden Sie dieses Öl, um die Infektion zu behandeln.

 

Natriumbicarbonat

Ein weiteres wirksames Mittel gegen Nagelpilz ist Backpulver.

Es hilft auch, den durch Hefeinfektionen verursachten Fußgeruch zu neutralisieren.

Um dies zu verwenden, mischen Sie 1/2 Tasse Backpulver mit 1/4 Tasse 3% igem Wasserstoffperoxid, 1/4 Tasse weißem Essig, 1/2 Tasse Bittersalz und 4 Tassen heißem Wasser.

Tauchen Sie Ihre Füße zehn Minuten lang in diese Lösung. Spülen Sie den Bereich ab und trocknen Sie ihn gründlich ab.

Folgen Sie dieser Behandlung zweimal täglich, bis die Infektion abgeklungen ist.

 

Oreganoöl

Wenn es um Hausmittel gegen Nagelpilz geht, ist Oreganoöl immer auf der Liste.

Es hat antimykotische, antibakterielle, antiseptische und analgetische Eigenschaften und ist somit eine wirksame Behandlung für Nagelpilzinfektionen.

Mischen Sie zwei Tropfen Oreganoöl mit einem Teelöffel Olivenöl.

Verwenden Sie einen Wattebausch, um die Mischung auf den betroffenen Nagel aufzutragen.

Vor dem Spülen mit Wasser mindestens 30 Minuten stehen lassen.

Trockne deine Füße gut. Folgen Sie dieser Behandlung zweimal täglich, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

 

Zitronensaft

Zitronen enthalten antimykotische und antiseptische Eigenschaften.

Seine Zitronensäure hilft auch, die Ausbreitung der Infektion zu hemmen.

Tragen Sie einfach frischen Zitronensaft auf den betroffenen Nagel auf und lassen Sie ihn 30 Minuten einwirken.

Mit warmem Wasser abspülen.

Alternativ können Sie Zitronensaft mit einer gleichen Menge Olivenöl kombinieren.

Tragen Sie diese Mischung auf die betroffene Stelle auf und lassen Sie sie einige Stunden einwirken.

Mit Wasser waschen und trocknen.

 

Fazit

Pilze auf den Zehennägeln sind sehr häufig und führen dazu, dass infizierte Nägel dick, spröde und verfärbt werden.

In schweren Fällen kann der Nagel aus dem Nagelbett fallen.

Wenn Sie wissen, wie Sie das Auftreten dieser Infektion verhindern können, können Sie mit Medikamenten und Behandlungen viel Zeit und Mühe sparen.

Befolgen Sie die oben beschriebenen einfachen Methoden zur Vermeidung von Nagelpilz, um das Risiko einer Infektion zu verringern.

 

Leave a Comment

Your email address will not be published.