So verbessern Sie die Privatsphäre unter Windows 10 mit ShutUp10

In letzter Zeit hat Microsoft sehr aggressiv versucht, das lokale Konto unter Windows 10 durch ein Online-Konto zu ersetzen. Tatsächlich deuten aktuelle Berichte darauf hin, dass die lokale Kontooption auf dem Windows 10-Setup-Bildschirm nicht mehr verfügbar ist. All dies deutet darauf hin, dass Microsoft mehr Benutzerdaten benötigt und es kein besseres Produkt als Windows 10 geben kann, um diese zu monetarisieren. Die Daten können dem Unternehmen helfen, maßgeschneiderte Anzeigen zu schalten, die zusätzliche Einnahmen bringen und gleichzeitig einen Einblick in das Verbraucherverhalten erhalten. Wenn Sie jedoch ein datenschutzbewusster Benutzer sind, ist dies ein ernsthaftes Warnsignal, das Ihre Privatsphäre ohne ausdrückliche Zustimmung untergraben kann. In diesem Artikel stellen wir Ihnen daher eine einfache Anleitung zur Verbesserung der Privatsphäre unter Windows 10 vor. Wir haben auch ein One-Stop-Tool zur nahtlosen Verwaltung der Datenschutzeinstellungen unter Windows 10 erwähnt. Lassen Sie uns nach alledem den Leitfaden durchgehen.

Verbessern Sie die Privatsphäre von Windows 10

Sie können Ihre Privatsphäre unter Windows 10 nativ verbessern und Microsoft bietet viele Kontrollmöglichkeiten für Ihre Benutzerdaten. Allerdings, die Datenschutzeinstellungen sind auf verschiedenen Seiten vollgestopft und nur wenige werden von der Reichweite der Benutzer ferngehalten. Trotzdem lernen wir hier, zumindest auf die grundlegenden Datenschutzeinstellungen zuzugreifen und sie auszuschalten, damit keine unlustigen Dinge im Hintergrund passieren.

1. Diagnosedaten sperren

Windows 10 verfügt über eine sogenannte diagnostische Telemetrie, die darauf abzielt, Ihre Nutzung, Hintergrunddienste, unerwartete Abstürze und häufige Fehler zu verfolgen. Es hilft Microsoft, das Betriebssystem zu patchen und dem Benutzer ein besseres Windows-Erlebnis zu bieten. Jedoch, Microsoft verwendet diese Daten auch, um Ihnen maßgeschneiderte Werbung und Produktempfehlungen bereitzustellen. Für mich ist das abschreckend, deshalb deaktiviere ich diese Art von Telemetriediensten im Hintergrund immer. Sie können dies auch tun, indem Sie einfach in der Suchleiste nach „Datenschutz“ suchen und das erste Ergebnis öffnen. Deaktivieren Sie hier auf der Registerkarte „Diagnose und Feedback“ alle Schalter.

Verbessern Sie den Datenschutz unter Windows 10 1

2. Deaktivieren Sie den Aktivitätsverlauf

Der Aktivitätsverlauf ist eine weitere wichtige Datenschutzeinstellung, die Sie vollständig deaktivieren sollten. Es verfolgt Ihre App-Nutzung, einschließlich der Websites, die Sie im Internet durchsuchen. Das ist völlig verrückt, oder? Ich gehe davon aus, dass dies nur passiert, wenn Sie Microsoft Edge oder Internet Explorer verwenden. Trotzdem sollte diese Datenschutzeinstellung nicht standardmäßig aktiviert sein. Wie auch immer, Sie können es manuell auf derselben Datenschutzseite unter der Registerkarte „Aktivitätsverlauf“ deaktivieren.

windows 10 privatsphäre

Allerdings haben Redditoren das entdeckt Microsoft verfolgt Ihre Nutzung auch dann noch, wenn Sie den Aktivitätsverlauf vollständig deaktiviert haben auf Ihrem PC. Diese Art von Verhalten von Microsoft verheißt nichts Gutes für datenschutzbewusste Benutzer. Wenn Sie wirklich alle Arten von Hintergrundtelemetrie deaktivieren möchten, müssen Sie die Gruppenrichtlinien- und Registrierungseinstellungen ändern, was für jeden allgemeinen Benutzer nicht im Weg zu sein scheint. Um die Privatsphäre unter Windows 10 zu schützen, empfehlen wir daher ein spezielles Datenschutz-Tool, das die ganze Arbeit nahtlos und effektiv für Sie erledigt.

Verbessern Sie die Privatsphäre unter Windows 10 mit ShutUp10

ShutUp10 ist ein Anti-Spy-Tool, das völlig kostenlos ist und bietet ein One-Stop-Datenschutz-Dashboard, das von jedem und jedem verwaltet werden kann. Das Tool wurde von O&O entwickelt, das für die Erstellung einiger der besten Windows-Apps sehr beliebt ist.

Verbessern Sie den Datenschutz unter Windows 10 3

Im Gegensatz zu den nativen Datenschutzeinstellungen von Windows 10 bietet Shutup10 eine vereinfachte Benutzeroberfläche. Die Datenschutzeinstellungen sind ausführlich, was Ihnen bei der Entscheidung hilft, ob Sie eine Einstellung zulassen oder nicht. Es sogar hat eine eigene Spalte, die ihre Empfehlung für eine bestimmte Datenschutzeinstellung anzeigt. Je nachdem, wie komfortabel Sie mit der Weitergabe Ihrer Daten sind, können Sie diese an Microsoft weitergeben. Das Beste daran ist, dass alles auf einem einzigen Dashboard verfügbar ist. Sie müssen nicht mehr von einer Seite zur anderen springen und die Registrierungskonfigurationen ändern.

halt die Klappe10

Abgesehen davon, Sie können gezielte Werbung, Benutzerverfolgung, Dateneingabe, Ortungsdienste deaktivieren, Datenaustausch zwischen Apps und mehr. Grundsätzlich lässt Sie das Tool alles unter Ihrer Kontrolle haben und Sie können alles mühelos verwalten. Falls Sie mit den Datenschutzeinstellungen nicht vertraut sind, können Sie die von O&O empfohlenen Einstellungen anwenden, um Ihre Privatsphäre unter Windows 10 zu maximieren. Darüber hinaus gibt es eine Option, um auch Windows 10-Updates zu steuern, was großartig ist . Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ShutUp10 eine Ein-Klick-Lösung für all Ihre Datenschutzprobleme unter Windows 10 ist, und Sie sollten es auf jeden Fall auf Ihrem PC verwenden.

Laden Sie ShutUp10 herunter (kostenlos)

Steuern Sie Ihre Privatsphäre unter Windows 10 intelligent

Das war also unsere kurze Anleitung, wie Sie Ihre Privatsphäre unter Windows 10 zurückgewinnen können. Während Sie definitiv den nativen Weg gehen und alle Arten von Hintergrunddiensten deaktivieren können, ist ein One-Stop-Tool wie ShutUp10 eine bessere und problemlose Lösung. Wie auch immer, das ist alles von uns. Wenn Sie mehr über Windows 10 erfahren möchten, bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden, da wir in den kommenden Tagen ausführlichere Tutorials und empfohlene Apps veröffentlichen werden.

Leave a Comment

Your email address will not be published.