So kalibrieren Sie den Akku auf einem Android-Smartphone

Die Akkulaufzeit ist ein wichtiges Anliegen für Benutzer von Android-Smartphones, und die zunehmende Vielseitigkeit unserer Geräte hat die Anforderungen an sie viel höher gestellt als noch vor einigen Jahren. Nach einer Weile bemerken Sie möglicherweise eine Abnahme der Akkuleistung Ihres Geräts. Es ist normal, im Laufe der Zeit einen leichten Abfall der Akkuleistung zu bemerken, aber wenn diese Verschlechterung drastisch auftritt und Sie sicher sind, dass der Akku selbst nicht das Problem ist, dann kann eine Neukalibrierung Ihres Akkus hilfreich sein.

Dieses Problem tritt normalerweise aufgrund unregelmäßiger Lademuster oder fehlerhafter Apps auf. Das Flashen eines benutzerdefinierten ROM ist auch eine bekannte Ursache für drastischen Batterieverbrauch.

Was bedeutet es, Ihren Akku zu kalibrieren?

Das Android-System verfügt über eine eingebaute Anzeige, die den verbleibenden Ladezustand Ihres Akkus verfolgt und so erkennt, wann er voll oder leer ist.

Manchmal werden diese Daten beschädigt und zeigen aufgrund einer falschen Erkennung des Batteriestands die falschen Informationen an. Beispielsweise kann Ihr Telefon plötzlich heruntergefahren werden, wenn Ihr Akku noch erheblich aufgeladen ist.

In diesem Fall müssen Sie Ihren Akku unbedingt kalibrieren. Bei der Batteriekalibrierung werden einfach Ihre Batteriestatistiken zurückgesetzt und eine neue Batteriestatistikdatei generiert, um alle gefälschten Informationen zu entfernen und das Android-System dazu zu bringen, die korrekten Daten anzuzeigen.

Bevor Sie mit der Batteriekalibrierung beginnen

1. Überprüfen Sie, ob Ihr Akku das Problem ist

Wenn Sie einen austauschbaren Akku haben, nehmen Sie ihn heraus und prüfen Sie, ob er nicht aufgebläht oder angeschwollen ist, da dies auf einen beschädigten Akku hindeuten kann, was in diesem Fall durch die Kalibrierung keinen Unterschied macht. Sie müssen Ihren Akku ersetzen, wenn Sie physische Schäden feststellen, oder ihn zumindest zur Begutachtung in eine Reparaturwerkstatt bringen.

2. Löschen Sie die Cache-Partition

Der Batterieverbrauch ist eine häufige Beschwerde beim Upgrade auf eine neue Android-Version oder beim Flashen eines benutzerdefinierten ROM. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Cache-Partition löschen, bevor Sie Ihren Akku kalibrieren.

Starten Sie dazu Ihr Gerät im Wiederherstellungsmodus neu, scrollen Sie zu „Daten löschen/Werksreset“ und klicken Sie auf „Cache-Partition löschen” Möglichkeit.

Sobald dies erledigt ist, können Sie mit dem Rest dieses Tutorials fortfahren.

Kalibrieren Sie Ihren Akku auf einem nicht gerooteten Android-Gerät

Bei nicht gerooteten Android-Geräten ist die Kalibrierung manuell und könnte etwas umständlich sein. Es gibt keine Garantie, dass es funktioniert und manchmal könnte es Ihrem Akku sogar noch mehr schaden. Aber wenn Sie ernsthafte Probleme mit Ihrem Akku haben, können Sie sich entscheiden, das Risiko einzugehen.

Befolgen Sie einfach die folgenden Schritte:

  • Lassen Sie Ihr Telefon entladen, bis es aufgrund eines schwachen Akkus ausgeht.
  • Laden Sie Ihren Akku auf, bis er 100 % anzeigt. Schalten Sie Ihr Gerät während des Ladevorgangs nicht ein!
  • Trennen Sie Ihr Ladegerät und schalten Sie Ihr Telefon ein.
  • Lassen Sie es 30 Minuten lang liegen und laden Sie es dann erneut für eine Stunde auf. Verwenden Sie Ihr Gerät nicht, während es angeschlossen ist.
  • Stecken Sie Ihr Gerät aus und verwenden Sie es normal, bis der Akku wieder vollständig entladen ist.
  • Dann wieder zu 100% aufladen.

Was dieses Verfahren erreicht, ist, die Batterystats-Datei zurückzusetzen, sodass Ihre Batterie jetzt kalibriert sein sollte.

Kalibrieren Sie Ihren Akku auf einem gerooteten Android-Gerät

Für gerootete Benutzer ist der Prozess viel einfacher. Stellen Sie sicher, dass Ihr Akku vollständig aufgeladen ist, bevor Sie fortfahren:

    1. Gehen Sie zum Google Play Store und laden Sie die Batteriekalibrierungs-App herunter.
    2. Starte die Anwendung.

rsz_battery-caliberation

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Kalibrieren“. Gewähren Sie der Anwendung Root-Zugriff.
  2. Starten Sie Ihr Telefon neu und verwenden Sie es normal, bis es null Prozent erreicht.
  3. Laden Sie Ihr Telefon erneut zu 100 % auf.
  4. Sie sollten jetzt einen korrekten Messwert vom Android-Betriebssystem haben.

SIEHE AUCH: 8 Tipps zum Speichern mobiler Daten auf Android

Fazit

Das ist alles, was Sie brauchen, um Ihren Android-Akku zu kalibrieren. Wenn dies für Sie funktioniert, teilen Sie uns dies im Kommentarbereich unten mit. Wenn keine der oben beschriebenen Methoden für Sie funktioniert, ist Ihre Batterie wahrscheinlich beschädigt und muss möglicherweise ersetzt werden. Holen Sie die Meinung eines Experten ein und stellen Sie sicher, dass Sie einen Originalersatz erhalten.

Leave a Comment

Your email address will not be published.