So fahren Sie einen Windows 10-PC mit einem Timer herunter

Windows 10 bietet Ihnen möglicherweise noch keine native Ein-Klick-Lösung zum Planen eines automatischen Herunterfahrens, aber Sie können diese Option dennoch ohne viel technisches Know-how aktivieren. Wir haben bereits behandelt, wie Sie das automatische Herunterfahren unter Windows 10 mit dem Taskplaner planen können. Und heute zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Windows 10-PC automatisch mit einem Timer herunterfahren.

Fahren Sie Ihren Windows 10-Computer mit einem Timer herunter

In diesem Artikel erklären wir, wie Sie die Eingabeaufforderung sowie Apps von Drittanbietern verwenden können, um Ihren Windows 10-Computer herunterzufahren. Diese Funktion ist praktisch, wenn Sie das Spielen Ihres Kindes in Schach halten oder Ihren PC automatisch herunterfahren möchten, wenn Sie beim Ansehen eines Netflix-Films einnicken. Beide Methoden haben ihre eigenen Vorteile, also müssen Sie beide selbst ausprobieren, um zu sehen, welche Ihren Bedürfnissen besser entspricht. Also ohne weiteres Geplauder, fangen wir an.

1. Planen Sie das Herunterfahren mit der Eingabeaufforderung

Der einfachste Weg, ein Herunterfahren in Windows 10 zu planen, ist die Verwendung der Eingabeaufforderung. So funktioniert der Prozess:

  • Zuerst öffnen Eingabeaufforderung im Administratormodus auf Ihrem Windows 10-Computer. Suchen Sie dazu in der Windows-Suchleiste nach „cmd“ und klicken Sie auf „Als Administrator ausführen“.

Eingabeaufforderung

  • Jetzt eintippen shutdown -s -t [seconds]im Terminal und drücken Sie die Eingabetaste. Unbedingt ersetzen [seconds] mit der tatsächlichen Anzahl von Sekunden, die Ihr PC eingeschaltet bleiben soll, bevor er heruntergefahren wird.

Planen Sie das automatische Herunterfahren von Windows 10 mithilfe der Eingabeaufforderung

Notiz: Für meine Demo habe ich 300 Sekunden gewählt, wodurch mein PC in 5 Minuten heruntergefahren wird. Sie können 600 eingeben, wenn Sie einen 10-Minuten-Timer wünschen, 1800, wenn Sie einen Halbstunden-Timer wünschen, und so weiter.

  • Um den Shutdown-Timer abzubrechen, können Sie den folgenden Befehl verwenden: shutdown -a, wobei ‘a’ für ‘abbrechen’ steht. Sie erhalten eine Benachrichtigung, dass das Herunterfahren abgebrochen wurde.

Planen Sie das automatische Herunterfahren von Windows 10 mithilfe der Eingabeaufforderung

Notiz: Sie können Ihren PC neu starten, anstatt ihn herunterzufahren, indem Sie im ersten Befehl „r“ anstelle von „s“ verwenden. Der Befehl sieht folgendermaßen aus:shutdown -r -t [seconds]

2. Planen Sie das Herunterfahren mithilfe der Desktop-Verknüpfung

Sie können auch eine Desktop-Verknüpfung verwenden, um Ihren Windows 10-PC automatisch mit einem Timer herunterzufahren. Dafür können Sie denselben Befehl wie zuvor verwenden, aber in einer Verknüpfung zusammenfassen. Es wird dich lassen Aktivieren Sie den Shutdown-Timer jederzeit mit einem einfachen Doppelklick und jedes Mal, anstatt mit der Eingabeaufforderung herumzuspielen. Folgen Sie den unteren Schritten:

  • Um eine Verknüpfung zu erstellen, Rechtsklick auf einem freien Bereich auf Ihrem Desktop. Gehen Sie über das angezeigte Kontextmenü zu Neu -> Verknüpfung.

Desktopverknüpfung erstellen

  • Das ‘Verknüpfung erstellen‘ Der Assistent wird nun geöffnet. Geben Sie den vorherigen Befehl ein oder kopieren Sie ihn und fügen Sie ihn ein: shutdown -s -t [seconds] und klicken Sie auf Nächste. Achten Sie darauf, einen Zeitrahmen zu wählen, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Ich verwende 300 Sekunden (5 Minuten) für Demozwecke. Sie können mehrere Verknüpfungen mit unterschiedlichen Timern zur späteren Verwendung erstellen.

Desktop-Verknüpfung

  • Behalten Sie den Standardnamen für die Verknüpfung bei (shortcut.exe) oder geben Sie einen ein, wie beispielsweise shutdown-5min.exe, damit Sie den Timer leichter identifizieren können. Klicken Sie abschließend auf ‘Beenden‘, um die Verknüpfung zum Shutdown-Timer auf Ihrem Windows 10-Desktop zu erstellen. Sie können jederzeit darauf doppelklicken, um den Countdown-Timer zu starten.

Desktop-Verknüpfung

Notiz: Sie können das geplante Herunterfahren mit dem „Herunterfahren -a“-Befehl in der Eingabeaufforderung. Das Erstellen einer Verknüpfung zum Abbrechen des Timers kann sich ebenfalls als nützlich erweisen.

3. Drittanbieter-App: Shutdown Timer Classic

Sie können auch ein Dienstprogramm eines Drittanbieters verwenden, um das Herunterfahren mit einem Timer unter Windows 10 zu planen. Die beste App für diesen Job ist die kostenlose und quelloffene (FOSS) ‘Shutdown-Timer Classic‘, verfügbar sowohl auf GitHub als auch im Windows Store. Sie können sogar eine portable Version herunterladen, was bedeutet, dass Sie sie nicht einmal auf Ihrem System installieren müssen. Die App verfügt über eine intuitive GUI, die sicherstellt, dass Sie keine Berechnungen durchführen müssen (Minuten oder Stunden in Sekunden umwandeln), um den Shutdown-Timer jedes Mal einzustellen.

Shutdown-Timer Classic

Shutdown Timer Classic ermöglicht es Ihnen Wählen Sie zwischen allen Standardoptionen zum Herunterfahren von Windows, einschließlich Neustart, Ruhezustand, Energiesparmodus, Abmeldung und Sperre. Sie können auch angeben, ob das Schließen von Apps erzwungen werden soll oder nicht.

Sobald der Countdown beginnt, wird auf dem Desktop ein prominenter Timer angezeigt. Es stellt sicher, dass Sie wissen, wie lange Sie noch haben, bevor Ihr System heruntergefahren wird, und gibt Ihnen genug Zeit, um Ihre Arbeit zu speichern. Sie können den Shutdown-Vorgang jederzeit abbrechen, indem Sie einfach das Timer-Fenster schließen.

Shutdown Timer Classic: Fenster automatisch herunterfahren

Verwenden Sie einen Timer, um Ihren Windows 10-PC automatisch herunterzufahren

Es kommt nicht jeden Tag vor, dass Sie einen Timer benötigen, um Ihren Windows 10-PC herunterzufahren, aber wie Sie sehen können, haben Sie diese Option bei Bedarf. Wenn Ihnen dieser nette kleine Trick gefallen hat, lesen Sie weitere Tipps und Tricks zu Windows 10, wo Sie mehr über solche Funktionen erfahren können. Sehen Sie sich auch an, wie Sie Ihre Multitasking-Fähigkeiten verbessern können, indem Sie den Bildschirm unter Windows 10 zwischen verschiedenen Apps aufteilen. Erfahren Sie schließlich, wie Sie Dateien und Ordner in Windows 10 mit einem Passwort schützen, wie Sie gespeicherte WLAN-Passwörter finden und wie Sie den Sperrbildschirm in Windows 10 deaktivieren.

Leave a Comment

Your email address will not be published.