So erstellen Sie eine RAM-Disk in Windows 10 [Guide]

RAM-Disks sind temporäre digitale Datenspeicherlösungen, die in der Regel zwischen 50 und 100 Mal schneller sind als mechanische Festplatten und fast 10 Mal schneller als selbst die besten und schnellsten SSDs. Die Verwendung von RAM-Disks auf einem PC könnte theoretisch die Leistung in Bezug auf die Lese-/Schreibgeschwindigkeit erheblich verbessern. Deshalb zeigen wir Ihnen heute, wie Sie eine RAM-Disk (manchmal auch als RAM-Laufwerk bezeichnet) in Ihrem Windows 10-Computer erstellen. Wir werden Ihnen auch mehr über die Technologie und ihre Vorteile erzählen und Ihnen Benchmarks von RAM Disk vs. SSD zeigen, um Ihnen ein ganzheitlicheres Verständnis des Themas zu vermitteln.

Erstellen Sie eine RAM-Disk in Windows 10, um die PC-Leistung zu verbessern

Wir werden heute für diese Demo ein kostenloses Windows 10-Programm eines Drittanbieters namens ImDisk Toolkit verwenden. Es gibt jedoch eine Reihe anderer solcher Software, darunter AMD Radeon RAMDisk, Dataram RAMDisk, Gavotte RAMDisk und mehr. Sie alle haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, aber ImDisk ist eine etablierte Software und wird neben den Dataram-Angeboten oft als Aushängeschild der Branche angesehen. Lassen Sie uns also ohne weiteres Geplauder direkt darauf eingehen und sehen, wie wir eine RAM-Disk (RAM-Laufwerk) in unseren Windows 10-Computern erstellen können. Wir beginnen jedoch mit weiteren Details über RAM Disk selbst, seine Vorteile und seine Benchmarks im Vergleich zu SSD-Flash-Speichergeräten.

Was ist RAM-Disk?

Eine RAM-Disk (auch als RAM-Laufwerk bezeichnet) ist Teil des Direktzugriffsspeichers eines Computers, der speziell dafür reserviert ist, vom Betriebssystem als reguläres Speicherlaufwerk behandelt zu werden. Sobald Sie eine RAM-Disk gemountet haben, können Sie sie als normales sekundäres Speicherlaufwerk verwenden und sogar Programme darauf installieren. Es wird manchmal als virtuelles RAM-Laufwerk oder Software-RAM-Laufwerk bezeichnet und unterscheidet sich von einem Hardware-RAM-Laufwerk, das RAM-Chips verwendet, um superschnelle batteriebetriebene SSDs zu erstellen.

Wie unterscheiden sich Ram Disks von SSDs?

Die Lese-/Schreibgeschwindigkeit eines RAM-Laufwerks ist im Allgemeinen um eine Größenordnung höher als die von SSDs – die schnellste Form von Sekundärspeicher, die auf dem Markt erhältlich ist. Der Leistungsgewinn ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen, darunter Zugriffszeit, maximaler Durchsatz und Dateisystemtyp. Der größte Gewinn ergibt sich aus dem höheren maximalen Durchsatz, der bei RAM-Laufwerken nur durch die Geschwindigkeit des RAM, des Datenbusses und des Prozessors begrenzt wird. SSDs hingegen werden durch die Geschwindigkeit des Speicherbusses wie SATA oder USB weiter eingeschränkt. Andere Formen von Speichermedien, wie HDDs und optische Laufwerke, sind aufgrund höherer Zugriffszeiten sogar noch langsamer.

RAM-Disk vs. SSD: Benchmarks

Um den Unterschied in den Lese-/Schreibgeschwindigkeiten zwischen dem RAM-Laufwerk und der M.2-SSD auf meinem firmeneigenen Laptop zu messen, habe ich CystalDiskMark 8 gestartet, das branchenübliche kostenlose Tool zum Benchmarking von Speicherfestplatten. Wie erwartet stellte sich der Kampf zwischen RAM Disk und SSD als Auslöschung heraus. Während das M.2-Laufwerk kein Problem ist, übertrifft es das RAM-Laufwerk um eine Größenordnung. Es ist etwa 7-8 mal schneller bei sequentiellen Lesegeschwindigkeiten und fast 20 mal schneller bei zufälligen Lesegeschwindigkeiten für kleine Datenmengen. Der Unterschied ist bei den Schreibgeschwindigkeiten genauso groß und schwankt zwischen dem 5- bis 6-fachen für sequentielle und dem 3- bis 4-fachen für die zufällige Schreibgeschwindigkeit.

RAM-Disk vs. SSD CrystalDiskMark Benchmark

RAM-Disks: Vor- und Nachteile

Die Vorteile von RAM-Disks in Bezug auf den Geschwindigkeitsvorteil liegen auf der Hand. Technisch gesehen hätten auf einem RAM-Laufwerk installierte Programme nahezu sofortige Ladezeiten, da ihre Daten im schnellsten verfügbaren Speichertyp gespeichert würden. Das Öffnen von Dateien, das Anzeigen von Dokumenten und das Laden von Spielen oder Apps würde jedes Mal fast augenblicklich erfolgen, da ihre Daten einfach in einen anderen Teil des Arbeitsspeichers kopiert würden. Trotz seiner offensichtlichen Vorteile gibt es jedoch ein großes Problem, das verhindert hat, dass der RAM-Disk-Trick zu einem weiter verbreiteten Mittel wurde, um die trägen PCs der Leute zu beschleunigen.

Das größte Problem dabei ist, dass RAM ein flüchtiger Speicher ist. Das heißt, alle dort gespeicherten Daten wären verloren, sobald der PC ausgeschaltet wird oder ein Stromausfall eintritt. Natürlich können Sie Ihre RAM-Disk-Daten vor jedem Herunterfahren in einer Image-Datei speichern und sie bei jedem Start neu laden, um das Problem zu mindern, aber das würde die Start- und Herunterfahrzeiten des Systems verlängern und damit den eigentlichen Sinn des Erstellens von RAM-Disks zunichte machen den ersten Platz.

RAM-Disks reservieren auch einen großen Teil Ihres Arbeitsspeichers, was bedeutet, dass Sie ihn für nichts anderes verwenden können. Während es bei Computern mit einer Menge RAM in Ordnung ist, könnte es bei älteren oder billigeren Systemen mit nicht viel Speicher ein No-Go sein. Alles in allem scheinen sich auf RAM-Disks installierte Spiele und Programme deutlich schneller zu öffnen und zu funktionieren als die auf Standard-SSDs installierten. Dies gilt insbesondere für Programme, die RAM normalerweise nicht als Cache verwenden und stattdessen kleine Dateien im Sekundärspeicher speichern.

Hardware-RAM-Disks

Einige Super-Premium-SSDs verwenden RAM-Chips anstelle von Flash für die Speicherung, wodurch sie viel schneller sind als Standard-Solid-State-Laufwerke. Diese Laufwerke enthalten eingebaute Batterien, die dafür sorgen, dass die darauf geschriebenen Daten auch bei ausgeschaltetem PC erhalten bleiben. Die erhöhte Elektronik und die Kosten für Halbleiterchips bedeuten jedoch, dass solche Speicherplatten auch erheblich teurer sind und normalerweise nicht für Endverbraucher (das wären Sie und ich) gedacht sind. Stattdessen sind diese für Rechenzentren und Forscher gedacht, die unabhängig von ihren Kosten ultraschnelle Geschwindigkeiten für unternehmenskritische Zwecke benötigen.

Wie erstelle ich eine RAM-Disk in Windows 10?

Mit kleinen und leichten Tools von Drittanbietern können Sie ganz einfach RAM-Disks auf Windows-Computern erstellen. Wie bereits erwähnt, verwenden wir ein Dienstprogramm namens „ImDisk“, um die RAM-Disk auf unserem Windows 10-PC zu erstellen. Sie können jedoch eine Vielzahl anderer ähnlicher Software verwenden, die kostenlos erhältlich ist.

Notiz: Die in diesem Artikel beschriebenen Methoden funktionieren sowohl auf Desktop- als auch auf Laptop-Computern. Außerdem verwende ich Windows 10 für diese Demo, aber die hier beschriebenen Methoden funktionieren auch auf älteren Windows-Versionen, einschließlich Windows 7, 8 und 8.1.

Schritt 1: Laden Sie ImDisk herunter und installieren Sie es

  • Laden Sie zunächst die IMDisk-Toolkit (kostenlos) ZIP-Datei von der offiziellen Sourceforge-Seite des Entwicklers herunterladen und den Inhalt an einen Ort Ihrer Wahl extrahieren. Öffnen Sie nun den Ordner und führen Sie die Batchdatei aus install.bat.

ImDisk-Batch-File-Installation

Notiz: Wenn Sie von der Benutzerkontensteuerung (UAC) dazu aufgefordert werden, klicken oder tippen Sie zur Bestätigung auf „Ja“. Sie können auch lästige UAC-Eingabeaufforderungen deaktivieren, um Ihren Arbeitsablauf zu verbessern.

  • Aktivieren Sie im Konfigurationsfenster des Installationsprogramms alle Kästchen im Abschnitt „Komponenten“ und klicken/tippen Sie dann auf Installieren. Ihre Installation dauert kaum ein oder zwei Sekunden.

ImDisk-Installer

Schritt 2: Verwenden Sie ImDisk, um eine RAM-Disk in Windows 10 zu erstellen

  • Führen Sie ImDisk aus. Auf der Registerkarte Basis [1]wählen Sie die Größe des Arbeitsspeichers [2] die Sie der RAM-Disk zuweisen möchten. Sie können sich auch für die dynamische Speicherfunktion entscheiden, indem Sie „Speicher dynamisch zuweisen“ aktivieren. [3]. Belassen Sie die restlichen Einstellungen auf Standard und klicken Sie auf OK [4] um die RAM-Disk zu erstellen.

Erstellen Sie eine RAM-Disk in Windows 10

Notiz: Die Funktion „Dynamischer Speicher“, falls ausgewählt, würde ermöglichen, dass sich die Größe der RAM-Disk im laufenden Betrieb ändert, wobei bei Bedarf mehr Speicherplatz zugewiesen wird. Es ist langsamer, spart aber viel Speicher, wenn nur ein kleiner Teil der RAM-Disk verwendet wird.

  • Gehe zu Dieser PC (Arbeitsplatz in früheren Windows-Versionen) und Sie sehen ein neues Laufwerk mit dem von Ihnen gewählten Laufwerksbuchstaben und der gewählten Größe. Dies ist Ihre RAM-Disk.

Neue Ramdisk in Windows 10

  • Um alle Änderungen rückgängig zu machen, können Sie die RAM-Disk löschen, indem Sie auf klicken Aushängen Schaltfläche auf der Registerkarte Basic im ImDisk-Konfigurationsfenster, wie unten gezeigt.

Aushängen

Schritt 3: Verhindern Sie den Datenverlust der RAM-Festplatte nach jedem Herunterfahren

RAM ist ein flüchtiger Speicher, was bedeutet, dass die Daten auf Ihrer RAM-Disk jedes Mal automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Computer herunterfahren. Sie können jedoch die Daten, die sich zum Zeitpunkt des Herunterfahrens auf der RAM-Disk befanden, speichern und beim Start schnell wieder laden. So geht’s:

  • Wechseln Sie in die Daten Tab [1] im ImDisk-Konfigurationsfenster. Navigieren Sie nun im Feld „Inhalt aus Bilddatei oder Ordner laden“ zum Pfad der Bilddatei (oder geben Sie ihn ein). [2] mit automatisch gespeicherten RAM-Disk-Daten, die beim nächsten Start synchronisiert werden. Stellen Sie sicher, dass Sie „Beim Herunterfahren des Systems synchronisieren“ aktivieren. [3]. Klicken OK [4] einmal getan.

Synchronisieren

Genießen Sie superschnelle Lese-/Schreibgeschwindigkeiten mit RAM-Disk auf Ihrem Windows 10-PC

Mit unserem obigen Tutorial sollten Sie in der Lage sein, ganz einfach eine RAM-Disk zu erstellen, um Ihren Windows 10-Computer zu beschleunigen. Und da Sie auf der Suche nach besserer Leistung mit RAM-Konfigurationen auf Ihrem Computer herumspielen möchten, sehen Sie sich unsere Anleitung an, wie Sie bestimmten Apps in Windows 10 mehr RAM zuweisen können. Sehen Sie sich schließlich auch unsere Anleitungen mit den besten Windows 10-Tipps und an Tricks und die Schritte, die Sie unternehmen können, um die Akkulaufzeit auf Ihrem Windows-PC zu verbessern.

Leave a Comment

Your email address will not be published.