So erhöhen Sie die Internetgeschwindigkeit (2015)

Wir sind jetzt mehr als alles andere auf das Internet angewiesen. Ob es unser Job ist oder wir nur zu Hause sind, wir werden irgendwie vom Internet beeinflusst. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, jederzeit eine gute Internetverbindung mit einer guten Geschwindigkeit zu haben, um problemlos im Kreis zu bleiben, ohne sich selbst zu frustrieren.

Leider bleibt die Internetgeschwindigkeit möglicherweise nicht immer gleich. Es kann viele Gründe geben, warum Sie plötzlich eine langsamere Internetgeschwindigkeit erhalten. Wenn Sie derzeit eine langsamere Internetgeschwindigkeit feststellen und das Problem nicht genau benennen können, dann machen Sie sich keine Sorgen, wir sind hier, um Ihnen zu helfen.

Ihre tatsächliche Internetgeschwindigkeit pro Mbit/s ist nicht der einzige Faktor, der über die Geschwindigkeit des Internets entscheidet. Ihr PC, Router/Modem, Kanäle, Server und Software müssen alle ordnungsgemäß funktionieren, um eine hohe Internetgeschwindigkeit zu erreichen.

In diesem Tutorial werden wir versuchen, alle Probleme aufzulisten, die Ihre Internetgeschwindigkeit verlangsamen könnten, und Ihnen auch zeigen, wie Sie sie beheben können.

Hier erfahren Sie, wie Sie die Internetgeschwindigkeit erhöhen

1. Testen Sie Ihre aktuelle Internetgeschwindigkeit

Bild 001

Es gibt viele kostenlose Online-Dienste, die die aktuelle Internetgeschwindigkeit testen, die Sie erhalten. Die Ergebnisse können jedes Mal anders sein, wenn Sie einen Test durchführen, daher ist es besser, mehrere Tests durchzuführen und daraus einen Durchschnitt zu ziehen. Wenn Sie die Geschwindigkeit kennen, vergleichen Sie sie mit dem Paket, für das Sie bezahlen, und prüfen Sie, ob sie übereinstimmt.

Wenn Sie die Geschwindigkeit gemäß Ihrem Internetpaket erhalten, kann es andere Faktoren geben, die Ihr Internet verlangsamen. Andernfalls müssen Sie möglicherweise an Ihrem Router/Modem herumbasteln, um die Internetgeschwindigkeit zu erhalten, die Sie verdienen. Wir haben unten Lösungen für beide Situationen erwähnt, lesen Sie weiter.

2. Starten Sie den Router/das Modem neu

Manchmal reicht ein einfacher Neustart des Routers/Modems mehr als aus, um Sie mit maximaler Internetgeschwindigkeit zum Laufen zu bringen. Schalten Sie Ihren Router/Modem mit dem Netzschalter am Gerät aus. Warten Sie 1 Minute und starten Sie es erneut und prüfen Sie, ob die Internetgeschwindigkeit etwas erhöht wird.

3. Ändern Sie den Standort des Routers

Schwache Signale können auch zu einer langsameren Internetgeschwindigkeit führen. Sie sollten Ihren Router näher an Ihrem PC/internetfähigen Gerät und auch auf einem höheren Boden aufstellen. Zwischen dem Gerät und dem Router sollten sich keine Hindernisse befinden. Dies kann weiter dazu beitragen, die Internetgeschwindigkeit zu erhöhen.

4. Halten Sie den Router von störenden Geräten fern

Auch andere elektronische Geräte wie Mikrowellen, Bluetooth oder schnurlose Telefone können die von Ihrem Router gesendeten Signale stören. Die kostenlose Möglichkeit, diese Geräte daran zu hindern, sich einzumischen, besteht darin, sich von ihnen zu entfernen. Andererseits können Sie auch einen Dualband-Router kaufen, der die Störungen dieser Geräte begrenzt.

5. Verwenden Sie ein Ethernet-Kabel

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es besser, die drahtlose Verbindung aufzugeben und ein Ethernet-Kabel zu verwenden, um Ihren PC direkt mit dem Modem zu verbinden. Ja, es kann einige Einschränkungen wie fehlende Gerätekompatibilität oder Kabelverbindung geben, aber es garantiert auch eine direkte Signalübertragung.

6. Wi-Fi-Kanal ändern

Insider

Drahtlose Router arbeiten auf verschiedenen Kanälen und alle Router in Ihrer Nachbarschaft sind mit bestimmten Kanälen verbunden. Wenn Ihr Router auf einem überfüllten Kanal arbeitet, können die Signale anderer Ihre Wi-Fi-Signale stören. Sie müssen sich auf einem Kanal mit den geringsten Interferenzen befinden, und zu diesem Zweck können Sie eine spezielle App verwenden, die alle Kanäle und den Datenverkehr anzeigt, um den Kanal mit den geringsten Interferenzen auszuwählen.

Sie können die App verwenden inSSIDer für Windows bzw KisMac für Mac.

7. Trennen Sie andere Geräte

Wenn Sie mehr als ein Gerät mit dem Netzwerk verbunden haben, teilen sie sich auch die Bandbreite. Wenn es wirklich wichtig ist, die volle Geschwindigkeit auf einem einzelnen Gerät zu erhalten, dann sollten Sie alle anderen Geräte von Ihrem drahtlosen Netzwerk trennen. Dazu gehören Ihr Smartphone/Tablet, Ihre Spielekonsole oder ein anderer PC.

Wenn Ihr Smartphone das WLAN Ihres PCs teilt, müssen Sie Ihr Telefon trennen, damit Ihr PC 100 % Bandbreite Ihrer Internetverbindung erreichen kann. Die meisten von uns haben die Option zum automatischen Aktualisieren von Apps nur über WLAN aktiviert, und wenn sich unser Smartphone mit einem WLAN-Netzwerk verbindet, beginnen Apps ohne vorherige Benachrichtigung zu aktualisieren, was eine große Menge an Bandbreite verbraucht und die Internetverbindung des PCs sehr langsam macht.

8. Kontrollieren Sie Bandbreiten-Hogging-Apps

qos

Wenn Sie nicht alle Geräte trennen können oder mehr Bandbreite für eine bestimmte Aufgabe benötigen, können Sie Inhalte auch priorisieren. Viele Dinge wie Online-Spiele, Video-Streaming, Video-Chats oder Torrent-Dateien beanspruchen viel Bandbreite, daher ist es besser, ihre Bandbreitennutzung zu begrenzen und sie auf etwas Wichtiges zu übertragen.

Zu diesem Zweck ist QoS (Quality of Service) eine Funktion, die in fast allen Routereinstellungen verfügbar ist. Sie können die Bandbreite für bestimmte Apps einschränken, indem Sie die Priorität ändern. Greifen Sie einfach mit der Router-IP-Adresse (ähnlich 192.168.1.1) auf Ihre Router-Einstellungen zu, und Sie sollten die Option dort finden.

9. Deaktivieren Sie automatische Updates

Deaktivieren Sie automatische Updates in allen Apps, die Sie auf Ihrem PC verwenden. Sie werden jederzeit aktualisiert und verlangsamen Ihre Internetgeschwindigkeit. Dies gilt auch für Windows selbst. Sie können das Update jederzeit manuell herunterladen, wenn Sie das Internet nicht verwenden.

10. Schützen Sie Ihr WLAN

Es wird dumm sein, kein Passwort für Ihr Heim-WLAN zu haben, da jeder Ihre Bandbreite stehlen oder sogar Ihre Privatsphäre gefährden kann. Wenn Ihre Wi-Fi-Verbindung also nicht geschützt ist, schützen Sie sie sofort. Darüber hinaus können sogar WPA- oder WPA-2-geschützte Verbindungen unterbrochen werden, daher ist es besser, ein wirklich starkes Passwort zu verwenden und angemessene Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

Versuchen Sie, Ihr WLAN-Passwort hin und wieder zu ändern, nur um sicherzugehen. Tatsächlich sollten Sie Ihr Passwort sofort ändern, um zu sehen, ob es Ihre Internetgeschwindigkeit erhöht.

11. Ändern Sie den DNS-Server

Namensbank

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie die maximale Internetgeschwindigkeit erhalten, aber wenn Sie im Internet surfen, wird es immer noch langsam geladen. Dies kann daran liegen, dass Ihr DNS-Server zu voll ist und es Ihnen schwer macht, Ihr Stück Kuchen zu bekommen. Glücklicherweise gibt es viele Unternehmen, die einen kostenlosen DNS-Dienst anbieten, darunter auch Google.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass andere DNS-Server möglicherweise perfekt für Sie funktionieren, es hängt von Ihrem Standort ab. Gut, dass es dafür eine App gibt, die den besten DNS-Server für Ihre Verbindung sucht und Ihnen empfiehlt. Der Name der App lautet Namensbank, es ist eine kostenlose Open-Source-App von Google. Es hat eine einfache Benutzeroberfläche, sodass es für Sie kein Problem sein sollte, den richtigen Server zu finden.

12. Reinigen Sie Ihren Browser

Bild 002

Es kann sein, dass hier nicht Ihre Internetverbindung der Störenfried ist, sondern Ihr Browser der Übeltäter. Der Browser kann auch langsamer werden oder zu viele Daten erschweren es dem Browser, eine Abfrage zu verarbeiten. Dies kann so aussehen, als ob Ihr Internet langsam ist und Seiten nicht schnell geladen werden können.

Sie müssen Ihren Browser bereinigen und zu diesem Zweck Reiniger ist das perfekte Werkzeug. Es reinigt Ihren PC von allen temporären Dateien oder Daten, die jetzt nutzlos sind und Ihren Browser nur verlangsamen. Es ist einfach zu bedienen und ein Anfänger muss nicht einmal irgendwelche Einstellungen ändern und erzielt beste Ergebnisse.

Eine einfache automatische Bereinigung reicht jedoch nicht aus. Sie müssen auch alle unnötigen Symbolleisten loswerden oder einfach alle loswerden. Symbolleisten verlangsamen Ihren Browser und verbrauchen auch Bandbreite durch Anzeigen, wodurch die Internetgeschwindigkeit weiter verringert wird. Außerdem sollten Sie auch nicht benötigte Erweiterungen deaktivieren, da diese den Browser ebenfalls verlangsamen. Sie können auch Ihren Browser ändern, um zu sehen, ob Sie eine bessere Erfahrung finden. Google Chrome ist sehr schwer und verbraucht viel RAM, Firefox und Opera sind möglicherweise leichtere Browseralternativen, oder Sie möchten vielleicht unsere Liste der Top-5-Webbrowser überprüfen.

13. Stoppen Sie das Seeding im Torrent-Client

Aussaat

Wenn Sie eine Torrent-Datei herunterladen, wird automatisch mit dem Seeding der Datei begonnen, um anderen Community-Mitgliedern zu helfen. Die Daten werden hochgeladen, was bedeutet, dass Ihre Bandbreite verwendet wird, was zu einer langsameren Internetgeschwindigkeit führt. Der Torrent-Client stoppt das Seeding, sobald die Datei vom Client entfernt oder der Client ordnungsgemäß geschlossen wird (einschließlich aller Prozesse).

Wenn Sie häufig Torrents herunterladen, überprüfen Sie, ob es Torrent-Dateien gibt, die geseedet werden, und entfernen Sie sie aus der Liste.

14. Ändern Sie Ihren ISP

Wenn Sie alle oben genannten Tipps und Tricks befolgt haben und immer noch weniger Geschwindigkeit pro Mbit / s erhalten, ist es besser, Ihren ISP (Internet Service Provider) zu wechseln. Einige ISPs können ihr Versprechen der maximalen Internetgeschwindigkeit nicht einhalten. Dies kann passieren, wenn der ISP hat in Ihrem spezifischen Bereich keine ausreichende Abdeckung (insbesondere, wenn Sie keine Breitbandverbindung haben).

Das bedeutet jedoch nicht, dass andere ISPs Ihr Gebiet nicht auch abdecken. Rufen Sie einfach andere beliebte ISPs in Ihrer Nähe an und fragen Sie sie, ob sie die maximale Internetgeschwindigkeit in Ihrer Nähe bereitstellen können. Danach wählen Sie einfach den ISP aus, der Pakete nach Ihren Bedürfnissen bereitstellt und auch Ihr Gebiet abdeckt.

Bonus-Tipp:

Fallen Sie nicht auf Internet-Speed-Booster-Apps/Software herein, die versprechen, Ihre Internetgeschwindigkeit zu erhöhen. Die Wahrheit ist, dass keine App oder Software die Netzgeschwindigkeit erhöhen kann, weil es nicht in ihren Händen liegt. Einige der Apps können die Einstellungen Ihres Systems optimieren, was die Internetgeschwindigkeit geringfügig verbessern kann, aber das wird nicht sehr bedeutend sein, daher ist es besser, sich von solchen Tools fernzuhalten, da einige von ihnen auch bösartig sein können.

SIEHE AUCH: Die besten kostenlosen VPN-Dienste für 2015

Ich hoffe, dieser Artikel hilft Ihnen, eine höhere Internetgeschwindigkeit zu erreichen. Wenn Sie weitere Tipps kennen, die helfen können, die Geschwindigkeit des Internets zu erhöhen, können Sie diese gerne im Kommentarbereich teilen.

Leave a Comment

Your email address will not be published.