So deaktivieren Sie den Windows 10-Sperrbildschirm (Anleitung)

Wenn Sie sich bei Ihrem PC anmelden, müssen Sie standardmäßig durch zwei Bildschirme navigieren, bevor Sie auf den Desktop in Windows 10 zugreifen können. Der erste ist der Sperrbildschirm, der das erste ist, was Sie sehen, wenn ein Windows 10-Computer startet Der zweite ist der Anmeldebildschirm. Während der Zweck des zweiten Bildschirms selbsterklärend ist, ist der Sperrbildschirm weitgehend überflüssig. Deshalb zeigen wir Ihnen heute, wie Sie den Sperrbildschirm deaktivieren können, um schnelleren Zugriff auf Ihr Konto in Windows 10 zu erhalten.

Deaktivieren Sie den Sperrbildschirm in Windows 10, um schneller auf Ihren Desktop zuzugreifen

Sowohl einen Sperrbildschirm als auch einen Anmeldebildschirm zu haben, ist eine ungeschickte Implementierung des Anmeldevorgangs in Windows 10. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Sperrbildschirm deaktivieren können, um Ihr Windows 10-Anmeldeerlebnis nahtloser zu gestalten. Wir zeigen es Ihnen zwei Möglichkeiten, den Windows 10-Sperrbildschirm zu deaktivieren. Erstens mit der Windows-Registrierung und zweitens mit Gruppenrichtlinien. Lassen Sie uns also ohne weitere Verzögerung beginnen.

Deaktivieren Sie den Windows 10-Sperrbildschirm mithilfe der Registrierung

  • Öffnen Sie zunächst den Windows-Registrierungseditor. Das zu tun, suche nach ‘regedit’ in der Windows-Suchleiste und klicken Sie auf das erste Ergebnis.

  • Verwenden Sie im Fenster des Registrierungseditors die linke Seitenleiste, um zum folgenden Schlüssel zu navigieren:HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoftWindows. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den Windows-Ordner und wählen Sie ihn aus Neu -> Taste.

Windows-Registrierung

  • Benennen Sie den neuen Schlüssel ‘Personalisierung’ und drücken Sie die Eingabetaste. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den neuen Personalisierungsschlüssel und wählen Sie ihn aus Neu -> DWORD-Wert (32 Bit)..

Deaktivieren Sie den Windows 10-Sperrbildschirm mithilfe der Registrierung

  • Benennen Sie diesen Schlüssel ‘Kein Sperrbildschirm‘ und drücken Sie die Eingabetaste. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf NoLockscreen und wählen Sie „Ändern‘, um seinen Wert zu ändern.

Deaktivieren Sie den Windows 10-Sperrbildschirm mithilfe der Registrierung

  • Geben Sie im Popup-Fenster „1” im hexadezimalen Feld „Wertdaten“ (0=Sperrbildschirm aktiviert, 1=Sperrbildschirm deaktiviert). Klicken Sie abschließend auf ‘OK‘ oder drücken Sie die Eingabetaste.

Hexadezimaler DWORD-Wert

Starten Sie Ihren Windows 10-Computer neu und Sie sollten den Sperrbildschirm während der Anmeldung nicht mehr sehen. Um den Sperrbildschirm jederzeit wieder zu aktivieren, ändern Sie den DWORD-Wert auf „0“, indem Sie die obigen Schritte ausführen.

Deaktivieren Sie den Windows 10-Sperrbildschirm mithilfe der Gruppenrichtlinie

Der Gruppenrichtlinien-Editor ist in Windows 10 Home nicht verfügbar, aber Sie können ihn einfach aktivieren, indem Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen. Führen Sie anschließend die folgenden Schritte aus, um den Sperrbildschirm in Windows 10 mithilfe der Gruppenrichtlinie zu deaktivieren:

  • Schlag Windows-Taste + R gleichzeitig, um das Dialogfeld „Ausführen“ zu öffnen (Sie können auch in der Windows-Suchleiste nach „Ausführen“ suchen). Geben Sie nun ‘gpedit.msc’ und drücken Sie die Eingabetaste.

gpedit.msc

  • Navigieren Sie im Fenster des Gruppenrichtlinien-Editors mithilfe der linken Seitenleiste zum folgenden Pfad:
    Computer Configuration -> Administrative Templates -> Control Panel -> Personalization. Doppelklicken Sie dann im rechten Bereich auf den Eintrag mit der Aufschrift „Sperrbildschirm nicht anzeigen‘.

Deaktivieren Sie den Windows 10-Sperrbildschirm mit dem Gruppenrichtlinien-Editor

  • Wählen Sie im Popup-Fenster „Aktiviert“ und klicken Sie auf „OK‘, um den Sperrbildschirm in Windows 10 auszuschalten.

Deaktivieren Sie den Windows 10-Sperrbildschirm mit dem Gruppenrichtlinien-Editor

Sobald Sie Ihren Computer neu starten, müssen Sie sich nicht mehr mit dem Windows 10-Sperrbildschirm befassen. Geben Sie einfach Ihr Passwort ein und machen Sie sich sofort an die Arbeit.

Machen Sie die Windows 10-Anmeldung mit diesem netten kleinen Trick nahtlos

Der Sperrbildschirm zeigt Datum, Uhrzeit, Wetter und App-Benachrichtigungen, auf die Sie sowieso von Ihrem Desktop aus zugreifen können. Darüber hinaus kann Microsoft auch die Sperrbildschirminformationen zum Anmeldebildschirm hinzufügen, wenn es uns so dringend all diese Details zeigen möchte, bevor wir uns überhaupt anmelden. So wie es aussieht, ist der derzeitige Ansatz sowohl ungeschickt als auch unnötig. Deaktivieren Sie also den Sperrbildschirm auf Ihrem Windows 10-PC und lassen Sie uns wissen, wie das gelaufen ist.

Was einige der anderen Belästigungen unter Windows 10 betrifft, können Sie Benachrichtigungen deaktivieren und alle Anzeigen von Ihrem PC entfernen. Sie können den Touchscreen auf Ihrem PC auch deaktivieren, wenn Sie der Meinung sind, dass er keinen großen Mehrwert bringt. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, können Sie schließlich die Standortverfolgung unter Windows 10 deaktivieren und Ihren Browser so konfigurieren, dass er Ihren geografischen Standort vortäuscht.

Leave a Comment

Your email address will not be published.